Salzburg-Sportdirektor Freund: “50:50-Situation” gegen Brügge

via Sky Sport Austria

Red Bull Salzburg trifft am Donnerstag im ersten Match nach der Winterpause im Sechzehntelfinale der Europa League auf den FC Brügge.

Für Österreichs Meister ist das Duell gegen den belgischen Champion das erste Pflichtspiel des Jahres. Dementsprechend schwierig ist auch für Sportdirektor Christoph Freund eine Prognose vor dem Europa-League-Hinspiel in Brügge.

“Eine 50:50-Ausgangssituation. Sie sind schon im Rhythmus, für uns ist es das erste Pflichtspiel.”

Video enthält Produktplatzierungen

“Wir treffen auf einen richtig guten Gegner, der guten Fußball spielt und sehr heimstark ist. Es ist eine 50:50-Ausgangssituation. Sie sind schon im Rhythmus. Für uns ist es das erste Pflichtspiel, aber ich hoffe, dass wir gleich richtig gut hereinstarten”, sagt Freund.

Video enthält Produktplatzierungen

Zu den immer wieder aufkeimenden Gerüchten um einen möglichen Abgang von Trainer Marco Rose findet Freund klare Worte: “Er hat noch einen Vertrag und fühlt sich extrem wohl. Unser Ziel ist es, dass Marco auch über den Sommer hinaus unser Trainer bleibt.”

Sky & Bundesliga ziehen positive Bilanz: durchschnittlich 1,21 Millionen Kontakte pro Spieltag

Das CL-Achtelfinale live auf Sky

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Screenshot.