Frankfurt-Fans verschenken Final-Tickets an SOS-Kinderdorf in Baku

via Sky Sport Austria

Tolle Geste der Fans von Eintracht Frankfurt: Die SGE-Anhänger verschenken über 300 Tickets für das Finale der UEFA Europa League an ein SOS-Kinderdorf in Baku.

Trotz des verpassten Europa-League-Endspiels ließen sich die Fans von Eintracht Frankfurt nicht unterkriegen und zeigen Herz: nämlich für ein SOS-Kinderdorf in Baku.

Da die UEFA in diesem Jahr auf eine Tauschbörse für die Final-Tickets verzichtet hatte, waren einige SGE-Anhänger auf ihren Karten sitzen geblieben. Die Idee: Karten an Kinder verschenken!

25-05-tipico-buli-samstag

Der User “WienerAdler” hatte vergangene Woche im Fan-Forum der Eintracht zu dieser tollen Aktion aufgerufen. “Seit einigen Tagen stehe ich im Kontakt mit dem SOS-Kinderdorf in Baku. Wie ihr euch vorstellen könnt, gibt es dort etliche Kinder für die ein Europa-League-Finale eine riesige Erfahrung wäre, die normalerweise relativ unerschwinglich sein dürfte”, schrieb er.

Große Resonanz der Aktion

Die Resonanz war so riesig, dass aus anfangs 16 gespendeten Tickets inzwischen über 300 geworden sind. Doch damit nicht genug: Die Eintracht-Fans sammeln für die Kinder unter anderem Fan-Artikel und richteten sogar ein Spendenkonto für das SOS-Kinderdorf in Baku ein.

In der Hauptstadt Aserbaidschans steigt am Mittwoch das Finale der Europa League zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal. Die Eintracht war im Halbfinale gegen den FC Chelsea 3:4 im Elfmeterschießen gescheitert.

25-05-dfb-pokal-finale

Bild: DPA pa