Foles lässt Eagles-Abschied anklingen

von Hannes Bürger

Philadelphia-Eagles-Head-Coach Doug Pederson hat gestern die Entscheidung um den Starting-Quarterback in der kommenden Saison bekanntgegeben: Carson Wentz bleibt Starter, Super-Bowl-Held Nick Foles wird ‘Philly’ dagegen wohl verlassen.

Nick Foles hat sich innerhalb eines Jahres vom Ersatz-Quarterback zum Liebling der Eagles-Fans entwickelt. Mittlerweile würden sogar nicht wenige Anhänger lieber “Holy Nick” als Carson Wentz starten sehen. Doch Eagles-Head-Coach Doug Pederson hat sich entschieden – auch kommende Saison wird wieder Wentz starten.

Foles übernahm Philadelphia vergangene Saison in der Schlussphase der Regular Season vom verletzten Wentz (Kreuzbandriss). Nach dem überragenden Saisonbeginn sah man in Philadelphia die Super-Bowl-Träume wieder schwinden. Doch Foles lief zur Hochform auf und startete einen unglaublichen Postseason-Lauf mit den Eagles: Der “heilige Nick” führte sein Team mit Siegen über die Atlanta Falcons und Minnesota Vikings in den Super Bowl 52 gegen die New England Patriots und schließlich sogar zum Triumph. Foles erreichte in den Playoffs ein Quarterback-Rating von durchschnittlich 130,4 – das bis dato beste Rating einer NFL-Postseason.

Saints eliminieren Titelverteidiger Philadelphia

Auch heuer musste Foles kurz vor den Playoffs wieder als Starter übernehmen: Mit dem Rücken zur Wand übernahm der Super-Bowl-MVP erneut von Carson Wentz (Rückenverletzung) und führte den Titelverteidiger sogar in die Divisional Round, wo man unglücklich eine 14:0-Führung gegen die New Orleans Saints verspielte.

Schon nach dem SB-Triumph spekulierte man mit einem Abgang von Foles, damals entschied er sich aber für die Reservisten-Rolle. Die Eagles besitzen zwar eine Option auf Verlängerung mit ihrem Ersatz-QB, die dann allerdings eher für einen Trade gezogen werden würde.

Best of Tatar – Herbstsaison 2018

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Gettyimages