Mit Charme-Offensive: So will Real den Bale-Preis hochtreiben

via Sky Sport Austria

Gareth Bale sollte die Königlichen noch vor Kurzem so schnell wie möglich verlassen: “Es ist besser, wenn er heute statt morgen geht”, betonte Real-Coach Zinedine Zidane. Nachdem der Wechsel nach China zuletzt geplatzt war, schaffen es Florentino Perez und Co. aktuell nicht den Waliser zu verkaufen.

Der Superstar scheint auf dem Transfermarkt nicht mehr so gefragt zu sein. Die Mannschaft aus der spanischen Hauptstadt versucht dem entgegen den Preis für den Flügelflitzer wieder in die Höhe zu treiben. Und das mit einer Charmeoffensive. Nach den scharfen Äußerungen des französischen Erfolgstrainers scheint dieser jetzt seine Meinung geändert zu haben: “Ich baue zu 100 Prozent auf ihn”. Die Madrilenen wollen damit verhindern, dass durch mögliche Anfeindungen der Fans gegen Bale, wie bei Neymar, die Verhandlungssituation bei einem Transfer schlechter wird.

Beste Freunde werden Zidane und Bale wohl trotzdem nicht mehr.

20-08-ucl-playoff-konferenz
Beitragsbild: Getty Images