PASCHING,AUSTRIA,16.FEB.19 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, quarterfinal, LASK Linz vs SKN Sankt Poelten. Image shows head coach Ranko Popovic (St.Poelten). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

Popovic steht beim SKN vor dem Aus – mit Nachfolge-Kandidaten soll bereits verhandelt werden

via Sky Sport Austria

Der SKN St. Pölten feierte am Sonntag den wohl größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Von Jubelstimmung ist in der Niederösterreichischen Landeshauptstadt aber keine Spur. Im Gegenteil: nach zuletzt schwachen Leistungen steht Trainer Ranko Popovic vor dem Aus. Mit Nachfolge-Kandidaten soll bereits verhandelt werden.

Der SKN St. Pölten hat am Sonntag trotz einer Niederlage den Sprung in die Meistergruppe geschafft. So richtig freuen konnte sich darüber im Lager der St. Pöltner aber niemand.

Trainer Ranko Popovic steht in St. Pölten nicht erst seither in der Kritik. Die Ergebnisse unter dem gebürtigen Serben stimmen alles andere als hoffnungsvoll. Die Wölfe zehren im Grunde immer noch von der Ausbeute von 20 Zählern in den ersten neun Runden unter Dietmar Kühbauer. Ranko Popovic fuhr danach in elf Bundesliga-Spielen nur neun Zähler ein. Das Vorhaben des 51-Jährigen, spielerisch zu überzeugen, fruchtet nicht. Popovic sieht vor allem die Schwächen bei Standardsituationen als Grund für die ausbleibenden Erfolgserlebnisse.

Ob Popovic noch viel Zeit bleibt dies zu ändern, darf bezweifelt werden. Es deutet sich der neunte Trainerwechsel dieser Saison an. Ranko Popovic steht nach den mäßigen Leistungen vor dem Aus. Die Niederösterreicher sollen bereits mit Nachfolge-Kandidaten verhandeln.

Aussichtsreichster Kandidat auf die Nachfolge von Popovic soll nach Sky-Informationen Alexander Schmidt sein. Der 50-jährige Deutsche war bis Ende des Vorjahres U18-Trainer bei Red Bull Salzburg. Sollte man sich mit dem ehemaligen 1860-München-Trainer nicht einigen können, gilt auch Zoran Barisic als möglicher Nachfolger. Mit dem früheren Rapid-Trainer soll es ebenfalls bereits Gespräche gegeben haben.

SKN-General Manager Andreas Blumauer will die Verhandlungen gegenüber Sky nicht bestätigen: „Dazu kann ich nichts sagen. Wir haben diese Woche Besprechungen. Wir schauen einmal wie das Spiel gegen Mattersburg wird und dann sehen wir weiter. Es wird jetzt aber definitiv mit Ranko weitergehen.“

Zum Abschluss des Grunddurchgangs empfängt St. Pölten am Sonntag Mattersburg. (ab 16 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria) Es könnte das letzte Spiel von Ranko Popovic auf der SKN-Bank werden.

13-03-cl-bayern-liverpool

Beitragsbild: GEPA

Die ABSTAUBER – Folge #21

Video enthält Produktplatzierungen