Ein Sturm zieht auf – Krisenstimmung in Graz

via Sky Sport Austria

Nach der sensationellen Hinrunde die mit dem Herbsmeistertitel abgeschlossen wurde kriselt es erstmals beim SK Sturm Graz. Die schmerzhaften Abgänge von Uros Matic (FC Kopenhagen) und Bright Edomwonyi (Çaykur Rizespor), konnten trotz hoher Ablösesummen (Insgesamt 3,5 Millionen € + Bonuszahlungen) nicht kompensiert werden.

Zwar konnten sie wirtschaftliche Lücken schließen, sportlich läuft es seither aber bergab. In der Rückrunde haben die Blackies eine Punkteausbeute eines Abstiegskandidaten (3 Punkte) – nur die SV Ried ist im Moment schlechter (0 Punkte). Desweiteren hat sich die einstige Heimstärke in einen regelrechten Heimfluch verwandelt. Im Jahr 2017 wurde in Heimspielen weder ein Punkt geholt, noch ein Tor geschossen.

Kein Wunder also, dass sich der Ton von Geschäftsführer Sport Günter Kreissl verschärft hat.

Franco Foda: “Bin überzeugt, dass uns die neuen Spieler weiterbringen werden”